Mittwoch, 31. Dezember 2014

Glückliches neues Jahr 2015!

Ziemlich schreibfaul  ohne Blogjahresrückblick

Kurz und knapp wünsche ich Euch heute einen

Guten Rutsch

und ein glückliches, erfülltes, gesundes neues Jahr!


Der Hügel im Vordergrund ist ein Auto.



 Was macht ihr so?

Wir werden 
ein bisschen Besuch haben, uns mit allerlei Zutaten ein neues Jahr (eine Pizza, bei der jede Zutat symbolisch sein kann) backen, spielen (Kennt ihr Ligretto?), Filme schauen und 2015 begrüßen.

So, nun stelle ich zuerst mal das Kokos-Kirsch-Tiramisu her....

Feiert schön!
...bis nächstes Jahr...

Freitag, 26. Dezember 2014

Nun die Weihnachtsentspannung...

Nach den sehr schönen und quirligen Weihnachtshöhepunkten
mit der Familie, doppelten Familientreffen, Baum, 
Geschenken und mehreren festlichen Menüfolgen
tritt nun
am 2. Weihnachtsfeiertag
nachmittags die Entspannung ein.

Das heißt:  Rückzug in der Jogginghose, 
und jeder macht, was er will.
Und die Haustüre bleibt heute zu!




Da kann man ja mal ein Buch lesen (!),
Reste essen, und faul in die Gegend gucken.
Oder so. Oder anders....

Und wem gar nichts mehr  einfällt, dem empfehle ich diesen lustigen Videokanal
(Ist eigentlich ein Tipp vom Sohn.)



 Viel Spaß
am 2. Feiertag!

So, ich guck mal, ob im Kühlschrank was ist, was weg muss....
Bye...

Montag, 22. Dezember 2014

Losziehung und Weihnachtsferien...

Hallo!
Dankeschön, dass ihr bei meiner kleinen Verlosung mitgemacht habt!
Harald hat die Weihnachtsseifen-Gewinner "gezogen".
Gewonnen haben ....
Smilla und Ines.
Sobald ich die Adressen habe, sende ich die Gewinne los...

Gestern Abend war das Zimmer vom Sohn fertig renoviert. Uff!
Aber es ist so schön geworden!

Mit diesen Fotos verabschiede ich mich nun in die Weihnachtsferien...

4 Wände - 4 Farben:
Pistazie, Schokolade, Aubergine und Weiß.

...und alles "Homemade",
...wie man sieht...

Eingefilztes Allerlei

Eigentlich hatte ich auf dem Plan, noch etwas über unsere Weihnachtsbücher schreiben, aber...
...ich melde mich nach den (Weihnachts-) Feiertagen wieder.

Hier ist noch eine Kurzgeschichte vom Schnee für Euch.


Fröhliche und gemütliche Weihnachten Euch allen!

Samstag, 20. Dezember 2014

Schnell noch grün streichen!

Nun dachte ich ja, es kehrt laaangsam 
romantische Adventsbesinnung hier ein,
aber so schnell  wird das noch nichts werden.

Der Sohn, der ja ein neues Bett bekommt, das ja eigentlich nur aufgebaut werden muss,
entwickelte gestern (jaja, mit uns zusammen) die Idee, dass sein Zimmer vorher noch gestrichen werden sollte.

Das ist ja im Prinzip sinnvoll und löblich.

Also okay: Die Farben wurden gestern gewählt und gekauft, das Zimmer ist teilweise schon ausgeräumt,
und heute geht es dann los. Wenn er...aufgestanden ist...

Hochmotiviert hat er gestern auch einen Plätzchenteig hergestellt, aus dem er - natürlich auch heute! -
Weihnachtsgeschenk-Plätzchen backen möchte.

Heute also Streichen und Backen beim Sohn...

Ich überlege, ob ich flüchten sollte...




Seine Farbenauswahl ist übrigens grün und braun und weiß.
(Die Eimer zeigen nicht die richtigen Farben an.)

Unter allen Kommentierenden dieses Blogposts verlose ich zwei weihnachtliche Seifen!
Bis Montag 13 Uhr.

123gif


 Ich wünsche ein wunderbares 4. Adventswochenende!

Donnerstag, 18. Dezember 2014

Was denken Babys im Dezember?

"...also meine Oma...."


"...war ja im Dezember  - bis jetzt - dauernd auf Märkten, hatte zwischendurch immer diese Filznadeln in der Hand, dann fiel ihr der Auspuff vom Auto ab, sie hat wenig komische Plätzchen gebacken, aber immerhin ein paar, aber sie hat mich trotzdem besucht und ist lieb. Und Opa und Onkel auch."

 ♥♥♥

"...und nun reden alle dauernd von Weihnachten, Speiseplan, 
und wo der Baum stehen soll.
Was das wohl alles bedeutet?
Ach, ich nehm es einfach mal so,
wie es kommt..."


Montag, 15. Dezember 2014

Der Mönchshof-Weihnachtsmarkt 2014

Schön und anstrengend,
stimmungsvoll und regnerisch,
Ein "Muss" in der Adventszeit -
das war und ist der "Blaacher Christkindlesmarkt" immer!
(Letzteres war Mundart.)
Geschafft und glücklich war ich gestern Abend!
(...nachdem ich den Kassenschlüssel dann doch noch
in meiner Skihose wiedergefunden hatte...)


 

...Und ich durfte mit dem Christkind reden...

Den Zeitungsbericht samt Diashow könnt ihr HIER ansehen.

...und was glaubt ihr, wie es jetzt hier im Flur aussieht?



Donnerstag, 11. Dezember 2014

Viele Wege führen zur Seifenfrau, bzw....

...zum duftenden Weihnachtsgeschenk!




Dies ist mein neuer Wegweiser 
(getöpfert von Gabi aus der  Tönerbude ♥)
für
Selbstabholer, Marktverpasser, Shopmuffel,
Erlebniseinkäufer (Immer der Nase nach: "Berg"-Steigen über Marktkisten und Suchen nach einem bestimmten Pflegeschätzchen; Hüstel),
Kunden, Nachbarn und Freunde.

Es gibt keine festen Öffnungszeiten.
Bitte unbedingt vorher anrufen (oder mailen)!



Dienstag, 9. Dezember 2014

Hacker im Blog?

Hallo.
Irgendwas ist sehr sehr seltsam in meinem Blog.
Im Bloginneren.
Meine Leseliste (intern) zeigt massenhaft (englische) Beiträge einer Seite, die ich nicht abonniert habe und nicht verfolge, und auch niemals angeklickt habe.

Irgendetwas ist faul...
Bisher sehe ich das nur als Admin im Inneren,
von außen wirkt alles noch "normal".
(Stand von Dienstag, 9.12. um 13 Uhr)

Ich wollt es nur mal gesagt haben.
Falls ...es noch seltsamer wird...

Bye...

Montag, 8. Dezember 2014

Weihnachtsmarkt Waischenfeld 2014

Nett und heimelig war es auf Burg Waischenfeld 
beim Weihnachtsmarkt.
Ich habe hier nur ein zufälliges Foto, das ich von meinem Stand  aus
geknipst habe, für euch.
Was im Burghof draußen passierte (Nikolaus, Weihnachtsengel, Gesang und Glühwein...),
bekamen wir drin leider nicht mit.
Dafür hatten wir es warm.


Besonders gefreut hat es mich, den ganzen Tag mit
dem lustigen Frollein
dort verbracht zu haben!


Manche Seifenfrau-Vorräte gehen zuende.
Der weihnachtliche Endspurt ist da...
Aber einen Markt habe ich noch.
Bis bald!




Samstag, 6. Dezember 2014

Wer rumpelt da draußen?

Die Katz? Die Müllabfuhr? Die Mutter?
Wer weiß...
Wer weiß es?

Dienstag, 2. Dezember 2014

Vielleicht

Vielleicht
hätte ich das Rezept, das ich dank der Suchmaschine ( Plätzchenrezept einfach  - ohne Ausstechen) fand,
erst mal ohne Marmelade backen sollen? Die Marmelade stand ja auch gar nicht in der Rezeptur.
Oder einfach mit weniger?
Vor dem Backen sah das noch schön aus.
Hätte ich?
Hätte hätte Fahrradkette.
Nun, hübsch geht anders.
...Mist...
Naaaja...
Ja,

dann weiß ich jetzt auch nicht...
Jedenfalls riechen sie gut.
(Dies ist ja kein Design-Blog.)
V i e l l e i c h t  back ich ja noch mal welche?
Wer weiß das schon?

Grummel.

Immerhin hatte ich ja schon eine Dose voller Brownies fabriziert....

Immerhin, immerhin....
Zwei Sorten Plätzchen dieses Jahr!

Was habt ihr so gebacken?



Montag, 1. Dezember 2014

1. Advent 2014 in Kulmbach

...
...es war 
viel los am Wochenende!
(3 Markttage!)
Als ich kurz Pause machte (bevor der Ansturm kam),
 spazierte ich einmal durch die Gassen.

Seltsame Weihnachtsbäume gibt es in Kulmbach am Zinsfelder Brunnen!
Schaut sie euch mal an!

Wo ich den Rest der Zeit verbrachte, zeigt die Bildmitte.


Viel könnte ich erzählen, schön war es,
aber nun fühle ich mich etwas ... nunja... durchgemischt, unsortiert, ausverkauft,
(so wie die Kisten, die noch im Flur stehen.),
und könnte ein heißes Bad gebrauchen!

Ich wünsche Euch eine schöne Adventszeit!

(Oh, jetzt knackt´s im Genick!)
Bis bald!

Sonntag, 23. November 2014

Der Advent fängt ja gut an!

Und zwar nächstes Wochenende
- vom 28. bis zum 30. November 2014 -
mit dem wunderbaren Markt
in Kulmbach in der Waaggasse im alten Burggut.
Kommet herbei!
Mich findet ihr im Burggut in den Räumen des "Kaffee Clatsch"
wie jedes Jahr!


Und hier findet ihr die Kunsthandwerkermarkt Homepage!
Übrigens 
ist in der ganzen Altstadt in Kulmbach was los!

bis bald also...

Donnerstag, 20. November 2014

Eingefilzte Weihnachtsseifen

Innen Seife, außen Filz,
die Seife im Schafspelz:
Waschen, schäumen und massieren gleichzeitig!

Bevor dieser Auftrag nun meine Werkstatt verlässt,
banne ich die Filzseifen auf die Linse:


Individuelle Filzseifenaufträge erfülle ich gern,
wenn ich rechtzeitig Bescheid bekomme.

Aufträge einzelner Filzseifen sind vor Weihnachten noch machbar,
bei größeren Stückzahlen wird es knapp.

Dafür bitte über meinen Shop Kontakt zu mir aufnehmen:

...bis bald, meine Lieben,
ich habe hier noch 3 Handgriffe zu tun....

Freitag, 14. November 2014

Wir basteln uns...

...eine Oberstufen-Fächerkombination...

Gestern war die Info-Veranstaltung für uns Eltern.
Verschiedene Muttergefühle durchströmten mich....
Da kommt was Großes auf uns zu...



Sonntag, 9. November 2014

Weihnachtsseifen


Ein paar Weihnachtsprodukte gibt es dieses Jahr auch wieder
bei der Seifenfrau:


Im Shop
und auf den Adventsmärkten.
Solange der Vorrat reicht...

Freitag, 7. November 2014

Alle Autos gleich.

Autos.
...interessieren mich eher weniger.
Sie müssen funktionieren.

Ich bin immun, ja fast schon allergisch gegen Autowerbung.
Finden in meiner Umgebung Fahrzeuggespräche statt, so schalte ich sehr schnell auf Durchzug.

Meiner Meinung nach ähneln sich die PKW-Modelle ja sehr.
Das typische Auto ist für mich stromlinienförmig, alles das gleiche Modell, schwarz oder grau, meist sehr sauber,  und irgendwie nichtssagend. Ich gebe zu: mein Auto-Horizont ist klein. 



Natürlich kann ich zwischen Transporter, Caddy, Klein- und Großwagen unterscheiden, aber das war es dann auch schon....Ach halt, die Farbe ist ja noch ein wichtiges Merkmal!

Jaja, ich sehe schon, dass so ein Fahrzeug für viele ein Statussymbol ist. Seh ich schon.

Und nun komme ich dazu, was ich eigentlich erklären will:
Ich erkenne oft  niemanden!
Beim Fahren begreife ich eher selten, wer mir im Gegenverkehr entgegenkommt. Oder es dämmert mir zu spät...
Nur  prägnante Fahrzeugen oder Kennzeichen haben für mich Wiedererkennungswert.
 Es ist nicht so, dass ich nicht grüßen will oder niemanden mehr kenne,
ich seh da echt nix unterwegs. Also...entschuldigt bitte, ich meine das echt  nicht persönlich.
Vermutlich grüße ich auch ab und zu wildfremde Personen?



(Dialog aus unserem Fahrzeug:
Ich: " Ah, das war grad die X. im Gegenverkehr."
Ehemann: "Nein."
Ich: "Aber...die hat doch so ein Auto?"
Ehemann: "Nein."
Ich: "...Aber...?"
Ehemann, augenrollend: "Nun gut, vor ca 6 Jahren hatten die mal ein ähnliches Modell....")

...na, so schlecht bin ich doch gar nicht!
;-)

Wie gut seid ihr im Auto-Quartett?










Montag, 3. November 2014

Künstlermarkt Eckersdorf 2013

Aus meiner Markttisch-Perspektive
auf dem Künstlermarkt in der Eckersdorfer Schule habe ich drei Fotos mitgebracht:




Im Vergleich zur Vorjahresveranstaltung  (der Veranstaltungsort  wechselt immer) 
war doch deutlich weniger los.
Das schöne Wetter und die vielen gleichzeitig stattfindenen Veranstaltungen im Landkreis Bayreuth
(zB der HobbyKünstermarkt in Bindlach quasi am anderen Ende der Stadt...)
machten sich schon bemerkbar.

Außerdem schien kein Mensch zu wissen, dass in  8 Wochen schon Weihnachten ist.
Wie auch - bei Wetterverhältnissen wie im September?

So konnte ich aber in der lichtdurchfluteten Halle an einem größeren Filzseifenauftrag weiterarbeiten!

Für irgendwas ist irgendwas ja immer gut, gell?







Samstag, 1. November 2014

Eine Runde auf dem Etikettenkarussell

Das klingt locker-flockig, ist es aber nicht.
Egal, wichtig ist, was hinten raus kommt.
Ohne Irene wären sie nie so schön geworden.
Kurz gesagt:

Hast du ein Design-Problem,
musst du zu Irene gehn.

Ich empfehle allerwärmstens: Frollein-Illustration!


Meine Badetafeln kommen nächste Woche in den Shop,
denn ich bin jetzt gleich erst mal weg zum Aufbau für morgen.


Dann wünsch ich Euch jetzt ein schönes Wochenende  -
und achtet darauf, dass die Füße warm bleiben!

Und ein eigenes Fußmodel habe ich jetzt auch!
;-)

Ciao!


Sonntag, 26. Oktober 2014

Mittelalterbankett

Es war uns eine große Ehre, 
gestern zum Mittelalterbankett geladen worden zu sein.
Alle Speisengänge waren hervorragend!
Was für ein wunderschönes Erlebnis!





Beeindruckend.
Danke hierfür.


Sonntag, 19. Oktober 2014

Fruchtfliegenfalle basteln

Sicher: Vor dem Haus auf der Bank sieht es aus wie an einem Obststand.
Da steht eigenes und geschenktes Obst. (Die Gelben rechts sind Quitten.)
Das ist schön. 



Aber 
Viechzeug gibt es gerade in Massen!
Auch drin.
Also draußen und drinnen:

Fruchtfliegen, Stechfliegen, Wühlmäuse,
und bei Harald hat ein Wurm ...ähm...rausgeguckt.

Harald bekam ein Spot-on,
 die Stechfliegen erwischen wir kaum,
 die Wühlmäuse werden meistens (nicht immer!) ignoriert, und

ich habe heute eine Fruchtfliegenfalle aufgestellt:


So. Nun.
Happy Obstsalat!

Freitag, 17. Oktober 2014

Bierseife

Frisch gesiedet:


Anklicken vergrößert das Bild.

Nun schlummern die 4 Seifenblöcke bis übermorgen, 
dann kann ich sie in Stücke schneiden.

Nächste Punkte:
Abspülen, Reinigen und Desinfizieren in der Seifenküche.
Aufräumen. Platz schaffen. 

Badekonfekte ausformen, Etiketten erstellen,
etc pp.

Mittagessen? Ach ja...





Donnerstag, 16. Oktober 2014

Frische Luft

Mit dem Kinderwagen und so als praktizierende Oma
 komme ich auch zu meinem Spaziergang....


Am Röhrensee gibt es - theoretisch - Känguruhs!

Aber die Biergärten haben schon zu!



Anscheinend wird es nun doch Herbst?





Montag, 13. Oktober 2014

Herbstkerwa Thurnau 2014

...ein paar Eindrücke von gestern:




Ja, ich könnte zu jedem Bild etwas sagen, und noch viel mehr. 
Aber heute muss es ohne Getratsche gehen.
Die Fotos sprechen doch auch!

Eins nur: 
Auf dem letzten Foto seht ihr
Monika.
Ihre Töpferdinge sind 
 erdreich
erd - reich an form und fantasie
keramik und mehr
monika pitroff (leider noch) ohne website.

Bye...

Mittwoch, 8. Oktober 2014

Wertvoll




Manchmal sind sie Heilerinnen und Zauberer.
Manchmal können sie auch quälen.
Sie wissen, was sie tun, auch wenn es sich für uns oft erst mal anders anfühlt.
Sie versetzen uns in Staunen.
Oft wissen sie mehr als die Ärzte
Sie finden die richtige Stelle. Ich glaube, man sagt Triggerpunkt. (Hab ich mal gehört.)
Insgesamt tragen sie zu unserem Wohlbefinden bei.


Bestimmt kann jeder von uns dazu mindestens eine Geschichte erzählen.

Und nun bräuchten sie unsere Stimmen:


 (Wie ich dazu komme, dies auf den Blog zu setzen? Unsere Tochter bat um unsere Unterschriften,
und da dachte ich....ihr seht schon....)

Übrigens: Heute ist Mittwoch - da wird nachmittags "das Baby der Physiotherapeutin" wieder gesittet.
Diese  Redewendung benutze ich  gerne und sie passt so oft wie angegossen. Grins.


 



Freitag, 3. Oktober 2014

Herbsternte 2014

Tja, wie war das Gartenjahr?
Reichhaltig und bunt, das kann ich schon sagen.


Aber...
schaun wir mal genauer hin:

- Salate im Frühjahr - gut
- Gewächshausgurken - superleckere  Sache!
- Tomaten - genug und wohlschmeckend, allerdings: die schwarzen Tomaten sind geschmacklich ein Flop,
   wir bleiben dann wohl wieder bei unseren altbewährten roten Sorten....
- Kohlrabis - da wohnten die Nacktschnecken drin, da war quasi nix los...
- Möhren - mickrige Ernte, kleine Möhren - so schlimm war es noch nie!
- Pastinaken - ebenso schlecht - das sind wir nicht gewöhnt.
- Kartoffeln - gelbe Sorten sehr gut, lila Sorte katastrophal, leicht faulend und mit Drahtwürmern! Und wir 
  dachten, wir wären die Drahtwürmer schon los. Nunja, hier sind sie wieder. Keine Experimente mit        lilarotblauen Kartoffeln mehr. Außerdem schmecken sie mehlig. Nix.
- Rote Beete - problemlos wie immer.
- Mangold - hatten wir irgendwo Mangold? Der hat es nicht geschafft.
- Zwiebeln - gelingen immer!
- Kürbisse - da bin ich sehr zufrieden.
- Bohnen - es gab zwei mal in der Saison reife Buschbohnen - im Sommer und im Herbst.

Hab ich was vergessen?


 Hier ist noch mal ein Tomatenbild - mit den letzten und den allerletzten Tomaten.
Heute, am 3.Oktober erntete ich den Rest (unteres Bild) und räumte das Gewächshaus aus.

Dabei stieß ich natürlich wieder auf Wühlmausspuren, wie auch in der letzten Zeit immer
mal wieder. Vermutlich sind diese Tierchen auch für die schlechte Ernte des Wurzelgemüses verantwortlich?
Obwohl sie auch im Gewächhaus selbst Röhren und Gänge gegraben haben, zeigten die Tomaten keine Ertragseinbußen. 


Diese Wühlmauslöcher habe ich heute für Euch fotografiert - nun ja, es sind Löcher.
Hier seht  ihr auch, wie ich sie nun im Herbst weiter bekämpfen werde: mit Gift-Köder.
Jawohl.
Alle soften Vertreibungsmaßnahmen haben nichts geholfen.
Ihr erinnert Euch an Fluten, Brennesseljauche, Knoblauch stecken und anderen Schnickschnack?
Das kann vorbeugend eventuell nicht schlecht sein, aber hilft wohl nicht beim Loswerden.

Seit Verwendung dieser Köder liegt wenigstens ab und zu eine tote Wühlmaus im Gras.
Nein, ich habe da kein Mitleid, will keines haben. Ich schippe den Kadaver auf eine Schaufel und werfe ihn in den Müll. Punkt.

Katzen interessieren sich weder für die Köder, noch für tote Wühlmäuse!
Es besteht da keine Gefahr. Aber ich verdecke die Köderstellen sowieso mit einer Steinplatte.
Das sah vielleicht zeitweise aus im Gemüsegarten: wie gepflastert...

Während der Gartensaison wurden manche Köder oft tagelang nicht angerührt. Weil es noch genug Wurzelgemüse im Garten gab!
 Aber über den Winter müssten die Wühlmäuse dann doch ...verschwinden...?

So, nun wisst ihr es.

Was hab ich noch?




Ein Kürbisfoto!
Drei kleinere Kürbisse hängen noch an der Pflanze...
 -  wer weiß, wie lange?

Und sonst?
Haben wir bereits zum zweiten Mal  "zum letzten Mal im Jahr" den Rasen gemäht!
Ich grabe und lockere  in den Staudenbeeten herum. Das ist teilweise sehr sehr anstrengend, weil wir
Beton Lehmboden haben! Unkraut bekämpfen wir mechanisch! Deswegen wächst es auch überall...

 HIER gibts ein bisschen Lesestoff zu Unkrautmitteln...

...ich geh dann mal noch ein paar Unkräuter herausgraben...

Bye-bye...


Donnerstag, 2. Oktober 2014

Eine Ausfahrt...

...mit der allersüßesten Enkeltochter unternahm ich gestern - in Bayreuth.

Wir fuhren am Roten Main entlang zum Gelände, 
auf dem 2016 dann die Landesgartenschau stattfinden soll.



Es gab viel zu bestaunen!
Bzw ich staunte,
und die Enkeline hielt
bei den spannendsten Ausblicken
ihren halbstündigen Nachmittagsschlaf...



Im Rotmaintal werden riesige Erdbewegungen vorgenommen!




Aber dazu sagte das Baby nichts.



Vielleicht kommt das ja noch?
Denn wir werden mit dem Kinderwagen bestimmt wieder dort hin kurven...



Der Himmel sah auch ganz toll aus!


...und das Wehr dort ist auch interessant.
Erst am Rückweg wachte die kleine Prinzessin dann wieder auf.


Und schließlich waren wir bald wieder daheim.

Das war alles sehr schön,
herzerwärmend,
und
eine gelungene Abwechslung zum Alltag.